Angehörigenbeirat

Da Menschen mit Behinderungen, trotz aller Bemühungen um Verselbständigung, häufig auch noch im Erwachsenenalter Hilfe bei der Vertretung ihrer eigenen Interessen benötigen, gibt es in unserer Einrichtung auch einen Angehörigenbeirat.

Hier wirken gewählte Vertreter aus Eltern, nahestehenden Angehörigen und gesetzlichen Vertretern bei grundsätzlichen Entscheidungen oder Veränderungen die die Menschen mit Behinderung in der Schwarzwaldwerkstatt betreffen mit.

Der Angehörigenbeirat versteht sich auch als Bindeglied zwischen Eltern, behinderten Menschen, dem Personal sowie dem Träger der Schwarzwaldwerkstatt. Es ist seine Aufgabe, auch den einzelnen Menschen mit Behinderung in der Wahrnehmung seiner Rechte zu unterstützen, sofern dies von der betreffenden Person gewünscht wird.

Weiterhin ist unser Angehörigenbeirat als unabhängige Anlaufstelle zuständig für das Idee- und Beschwerdemanagement unserer Einrichtung.

Der Angehörigenbeirat der Schwarzwaldwerkstatt ist Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft der Angehörigenvertretungen in Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung in Baden-Württemberg e.V..

(von links nach rechts)
Dietrich Sievert, Renate Schrägle, Gabriele Horlacher, Barbara Fischer, Anita Hiller, Fritz Gaiser, Heinz Gutjahr, Ursula Burger