Leitbild

Sie sind hier: » Leitbild

Gegenseitige Akzeptanz

Die Schwarzwald-Werkstatt Dornstetten, Gemeinnützige Werkstätten und Wohnheime für Menschen mit Behinderung GmbH, mit ihren Gesellschaftern Lebenshilfe Freudenstadt, Lebenshilfe Horb/Sulz und dem Landkreis Freudenstadt, haben in einem gemeinschaftlichen Prozess das hier vorliegende Leitbild erarbeitet.

Dieses Leitbild verfolgt das Ziel, nach außen unser Selbstverständnis von der Arbeit mit und für Menschen mit Behinderung zu vermitteln und nach innen unsere Unternehmenskultur zu prägen.  Richtschnur  unseres Handelns ist die partnerschaftliche Einbeziehung aller im Unternehmen Tätigen in das betriebliche Geschehen. Dies erreichen wir über die entsprechenden Vertretungsgremien. Unsere gemeinsame Arbeit soll geprägt sein von lösungsorientiertem Zusammenwirken und Akzeptanz, der Bereitschaft zur Förderung und Entwicklung und der gelebten Verantwortung unserer Führungskräfte. Dabei wird von uns der Grundsatz wirtschaftlichen Handelns generell beachtet.

Vetrauensvolle Zusammenarbeit/Wirtschaftliches Denken

Die Schwarwaldwerkstatt verfügt über einen Verwaltungsrat mit je 6 von den Gesellschaftern entsandten und 6 gewählten Mitgliedern als Aufsichtsgremium. Dem Leitbild der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. tragen wir inhaltlich bei unserer Arbeit Rechnung. Wichtig ist uns dabei die Achtung der Persönlichkeit des Menschen mit Behinderung. Mit der Verabschiedung dieses vorliegenden Leitbildes ist der Prozess nicht abgeschlossen. Die Schwarzwaldwerkstatt will die beschriebenen Ziele und Werte in der täglichen Arbeit umsetzen. Das Leitbild soll unser Handeln bestimmen und dessen Einhaltung überprüfbar machen. Deshalb
führen wir uns immer vor Augen: Die eigentliche Arbeit liegt täglich vor uns.